Kreisliga

Wenn man sich bisher im Laufe der Saison auf eins bei der U16 verlassen kann, dann auf die Tatsache, dass Siege und Niederlagen sich irgendwie immer abwechseln. So auch jetzt wieder bei dem Auftakt ins neue Jahr.

Zunächst ging es nach Lahr, die weiteste Fahrt in der Saison. Krankheits- und verletzungsbedingt nahm nur eine Rumpftruppe, bestehend aus sechs Spielern, die Reise auf sich. Der BVL-Nachwuchs schien die Reisestrapazen gut zu verkraften und fand gut ins Spiel. Die Gastgeber nutzten ihre körperliche Überlegenheit um etliche Körbe zu erzielen, ohne dass die BVL-Defense wirklich dagegen halten konnte. Mit einem Punkt Vorsprung (23:22) für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. Auch im dritten Viertel änderte sich wenig, erst zu Beginn des Schlussviertels kippte das Spiel auf die Seite der Gastgeber, denen ein 9:0-Lauf gelang. Dieser Vorsprung war dann nicht mehr aufzuholen, auch weil in der Schlussphase die Freiwürfe nicht in den Korb fallen wollten. Am Ende musste der BVL mit einer 49:36-Niederlage sich auf den Rückweg machen.

Ein ganz anderes Spiel war dann die Begegnung mit dem SSC Karlsruhe 2. Schon im Hinspiel beim Tabellenletzten hatte der BVL deutlich gewonnen, dies sollte auch zu Hause so laufen. Und dies tat das Spiel dann auch; im ersten Viertel standen 29 BVL-Punkte keinem einzigen Punkt der Gäste gegenüber. Obwohl auf der BVL-Bank viel gewechselt wurde, lief das Spiel deutlich für den Gastgeber weiter. Mit 48:10 wurden die Seiten gewechselt, ansonsten lief das Spiel wie in der ersten Hälfte. Nun versuchten die BVL-Jungs ein wenig zu zaubern, was allerdings dann nicht immer klappte. Am Ende stand die Begegnung 104:38, allerdings war es nicht gelungen, dass alle Spieler mindestens einen Korb erzielten.

Es spielten Sinan (2/11), Tim (2/0), Julen (4/19), Mika L. (6/-), Mika H. (12/41), Bennet (10/12), Nathanael (-/7), Elias (-/2), Mario (-/6) und Dario (-/0).